Auszeit vom Alltag nehmen – Zeit für mich

Vielleicht könnt Ihr euch noch an meinen Beitrag „Zeit für mich“ oder „Beschäftigung alleine – 5 Tipps gegen Langeweile“ erinnern. An diesen möchte ich mit diesem Beitrag anknüpfen, denn Sätze wie „Die Zeit vergeht wie im Fluge“ gehen mir die Tage ständig durch den Kopf. Gerade bei mir am Arbeitsplatz durch meinen geregelten Arbeitsalltag fällt mir schnell auf wie die Zeit rennt. Mein Tagesstempel zeigt September obwohl ich doch erst vor kurzen im Urlaub war. Aber nein, da liegen nun auch schon wieder fast zwei Monate dazwischen. Deswegen ist für mich ein richtiges Zeitmanagement wichtig. Jede Woche halte ich mir vor Augen, welche Aufgaben unbedingt erledigt werden müssen. Diese Woche musste ich mich unbedingt um einen Tierarzt-Termin kümmern, mein altes Bankkonto auflösen, das Geburtstagsgeschenk für meinen Papa besorgen und einen Arzt Termin wahrnehmen. Alles wichtige Dinge, die meinen Nachmittag füllen und meistens keine Zeit für mich lassen. Aber eigentlich ist es doch so wichtig Mal abzuschalten und sich etwas Auszeit zu nehmen.

Auszeit nehmen – Zeit für mich

„Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen.“  Lucius Annaeus Seneca

Dieses Zitat sprang mir die Woche ins Auge und beschreibt gut meine Situation. Ich habe das Gefühl, dass ich viel zu viel Zeit mit unwichtigen Dingen vergeude, wie zum Beispiel Fernsehen oder Zeit am Handy. Anstatt ich mir ein gutes Buch nehme, meine Mama anrufe oder mich mit meiner Schwester treffe die nur zehn Minuten von mir entfernt wohnt. Ich plane nur für mich „wichtige“ Termine, aber vergesse dabei komplett Zeit für mich.

Aus diesem Grund möchte ich mir jetzt gezielt mehr Zeit nehmen für die Dinge die mich glücklich machen. Zum Beispiel holt meine Mama mich nun öfters von Arbeit ab und wir können uns den gesamten Heimweg über den neuen Klatsch und Tratsch austauschen oder ich nehme mir gezielt mehr Zeit für meinen Blog. Das was ihr hier gerade lest bedeutet mir zurzeit alles und ist meine größte Leidenschaft geworden, für die ich aber auch nicht so viel Zeit habe wie ich gern möchte.

Das coole ist, dass ein Freund von mir sich als Fotograf ausprobieren will und so haben wir uns zusammengetan und gleich neue Bilder für diesen Beitrag geschossen. Und ich bin mehr als zufrieden mit dem Ergebnis. Die kleine Sarah klaut mir dabei etwas die Show, aber ich glaub wir geben ein gutes Team ab. Wenn man mich so auf den Bildern sieht, denkt man gar nicht, dass ich Angst vor Hunden habe oder? Aber ja, das ist wirklich so. Ich kriege irgendwie total Angst, sobald ein Hund bellt. Aber so nehme ich mir auch Zeit für mich, indem ich an meinen Ängsten arbeite..

Tipps für eine kleine Auszeit

nimm dir in der Woche gezielt kleine Auszeiten, für Dinge die dich glücklich machen: Abendessen mit Freunden oder der Familie, Lieblingsbuch lesen, neue Musik entdecken, ein kleiner Spaziergang am Abend, Nachhauseweg mit Freunden/Familienmitgliedern verbinden

– Hände weg vom Smartphone

-Geh an die frische Luft egal ob joggen oder spazieren

– genieße das Nichtstun

– allein shoppen gehen und nur in die Geschäfte gehen, die einen wirklich ansprechen. So habe ich zum Beispiel diese Sneaker gefunden, in die ich mich sofort verliebt habe. (An dieser Stelle möchte ich Snipes für die Zusammenarbeit danken)

– einmal in der Woche einen kleinen Wellnessabend veranstalten

Wie nehmt ihr gezielt Auszeiten?

Liebe Grüße Lena

Fotos von Jan Rose

 

36 thoughts on “Auszeit vom Alltag nehmen – Zeit für mich

  1. Das ist ein sehr wichtiges Thema welches du hier ansprichst.
    Mir geht es ganz gleich wie dir. Viel zu selten nehme ich mir Zeit für wichtige Dinge und vor allem für mich selbst. 🙂
    Ich werde versuchen kommende Woche ein paar deiner Tipps zu verfolgen.

    Liebste Grüße Tamara
    FASHIONLADYLOVES

  2. Ich finde den Beitrag sehr toll, da ich mich aktuell auch damit beschäftige mehr „ME TIME“ nenn ich es. Darum gibt es am Wochenende von mir sehr viel „Social Media Detox“. Ich habe auch aufgehört alles für Insta und Co zu dokumentieren.

    LG Danie
    von href=“https://www.moreaboutdanie.at“>moreaboutdanie.at

  3. Da sagst du was, die Zeit rennt echt wie sonst was. Ich stelle auch immer wieder fest, dass ich unglaublich viel wertvolle Zeit mit Dingen vergeude, die mich weder glücklich machen, noch weiter bringen. Interessanterweise brauche ich aber auch ziemlich lang für alles, das muss ich wirklich mal optimiert bekommen.
    Zeit nur für mich gibt es selten, leider.
    Schöne Tipps, ich wünsche dir viel Erfolg bei der Umsetzung. Ich nehme mir auch immer Dinge vor, nur leider bleibts meistens beim Vorsatz, haha.

  4. Liebe Lena,

    du hast ja so recht! Eine Auszeit ist so wichtig … und gerade das Smartphone sollten wir alle viel öfter mal beiseite legen. Danke dass du mich daran erinnert hast :-)!

    Liebe Grüße
    Verena

  5. Super Beitrag! Ich nehme mir auch immer gerne Zeit für mich! Der Alltag ist immer Mega stressig, umso mehr freue ich mich dann immer auf eine Auszeit, welche ich dann in vollen zügen genieße! LG, Diana 🙈

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.