Gastbeitrag – Meine Filmtipps für die Weihnachtstage

Meine „Must see“ Filme für die Weihnachtstage

*Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Lea Hofmann entstanden.

Für mich steht jetzt die schönste Zeit des Jahres an. Weihnachten naht und draußen ist es kalt. Ich liebe es, mich dann mit einer kuscheligen Decke gemütlich auf das Sofa zu legen, eine heiße Schokolade zu trinken und dabei einen Film zu schauen. Heute verrate ich euch, welche Filme bei mir zu Weihnachten nicht fehlen dürfen.

Harry Potter verzaubert mich 

Keine Weihnachtszeit ohne Phantasie! Übrigens, ich hab vor wenigen Tagen die neue Streaming-Plattform “CHILI” entdeckt, auf welcher ich mir alle Fantasy Filme ohne ein Monats-Abo abzuschliessen, kostenguenstig anschauen kann. Darunter auch die Harry Potter Reihe, die mich immer wieder neu verzaubert!

Der kleine Waisenjunge, der in einer lieblosen Pflegefamilie aufwächst, erfährt an seinem 11. Geburtstag, dass er eigentlich ein Zauberer ist und von nun an die Zauberschule „Hogwarts“ besucht. Gleich im ersten Teil der Filmreihe „Harry Potter und der Stein der Weisen“ schließt er Freundschaft mit Hermine und Ron. Gemeinsam erleben sie in sieben weiteren Filmen allerhand gefährliche Abenteuer. Nach und nach lüften sie immer mehr Geheimnisse zu Harrys Herkunft. Dabei spielt der dunkle Lord Voldemort eine große Rolle. Bei den Filmen könnt ihr manchmal herzhaft lachen, ein anderes Mal ein Tränchen verdrücken oder vor Spannung ins Kuschelkissen beißen.

Ein Film fürs Herz 

Was wäre das Fest der Liebe ohne romantische Liebesfilme? „Tatsächlich Liebe“ gehört zu meinen Lieblingen. Der Film erzählt mehrere Geschichten, die in der Vorweihnachtszeit spielen. Die Protagonisten sind auf unterschiedliche Weise miteinander verbunden und es geht immer um die Liebe und ihre Tücken. Da ist zum Beispiel der britische Premierminister, der sich in seine Angestellte verliebt. Er fürchtet jedoch das Gerede der Öffentlichkeit. Der betrogene Schriftsteller Jamie zieht nach Frankreich und hofft dort auf einen Neustart. Sehr berührend finde ich die Geschichte um Daniel. Seine große Liebe ist verstorben und er kümmert sich um seinen Stiefsohn. Die Zusammenhänge werden nach und nach klar. Der Film ist einfach etwas fürs Herz.

Zum Abschluss ein Disney Klassiker 

Ich bin der Meinung: Für Disney ist man nie zu alt! Ein absoluter Klassiker zur Weihnachtszeit ist die Muppets Weihnachtsgeschichte. Basierend auf Charles Dickens Erzählung „Eine Weihnachtsgeschichte“ versprühen die Muppets eine Mischung aus Humor und warmherzigem Charme. Die Geschichte handelt vom verbitterten Geizkragen Ebenizer Scrooge, dem am Vorweihnachtsabend drei Geister vor Augen führen, was sein Leben bisher ausmacht und wie seine Zukunft aussehen wird. Dass diese bei seinem Verhalten nicht rosig aussieht, verwundert nicht. Scooge selber ist erschrocken und es stellt sich die Frage, ob sein Leben eine positive Wende nimmt. Der Film verzaubert mit einer wundervollen weihnachtlichen Atmosphäre.

Wie ihr lest, sind meine Favoriten bunt gemischt.

 

14 thoughts on “Gastbeitrag – Meine Filmtipps für die Weihnachtstage

  1. Hallo Lena / Lea,

    ich wundere mich immer noch sehr darüber, aber scheinbar bist du nicht die Einzige, die Harry Potter mit Weihnachten verbindet. Ich weiß nicht warum, das ist bei mir gar nicht so haha, aber ich höre immer öfter von Leuten, dass sie die freien Tage nutzen, um nochmal alle Filme zu schauen. Ich schaue am allerliebsten „Der Polarexpress“ und „Liebe braucht keine Ferien“. Dieses Jahr möchte ich auch mal ein paar neue Weihnachtsfilme ausprobieren und habe schon „Tatsächlich…Liebe“ gesehen – er war ganz gut, konnte mich aber leider nicht so sehr überzeugen wie viele andere und wird bei mir wohl nicht zum Weihnachtsklassiker.

    Alles Liebe, Laura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.