Muttertag-Geschenkidee / DIY

*Alle Bilder habe ich bei Pinterest gefunden

 

Es ist wieder soweit, wie jedes Jahr habt ihr am 13. Mai die Chance, einer ganz wichtigen Person in eurem Leben Danke zu sagen! Natürlich solltet ihr jeden Tag eure Mama wertschätzen. Aber diese „Mottotage“ geben einem die Möglichkeit, noch einmal besonders hervorzuheben, wie wichtig der Mensch in unserem Leben ist.

Leider bin ich auch eine Person, die immer alles auf den letzten Drücker besorgt. Deswegen habe ich jetzt für die Leute, die noch kein Geschenk haben, eine Last-Minute Idee.

Last-Minute-Ideen:

Wie ihr vielleicht wisst, hat meine Mama ihren eigenen Blumenladen. Die meisten von euch denken jetzt bestimmt, eine Floristin bekommt nicht gern Blumen geschenkt. Aber ganz im Gegenteil, sie freut sich jedes Mal wahnsinnig darüber. Weil sie sonst nur Menschen mit Blumen glücklich macht und selbst selten welche bekommt. Deswegen verschenke ich gern ganz klassisch Blumen an sie. Kauft diese am besten einen Tag vorher, dadurch spart ihr wahnsinnig viel Geld. Da die Blumenläden am Muttertag die Preise enorm anheben. Meine Mama steht übrigens auch den ganzen Tag im Laden, weswegen wir uns an dem Tag nicht sehen. Aber es wartet Zuhause dann immer eine kleine Überraschung auf sie.

Dieses Jahr haben meine Schwester und ich uns überlegt, ihr eine Gartenpflanze zu schenken. Diese kann sie sich dann in ihrem Garten einpflanzen und geht nicht schnell ein. Aber nur eine Pflanze wäre langweilig. Deswegen haben meine Schwester und ich kleine Zettelchen gebastelt, die wir mittels einer Schnur an die Pflanze angebracht haben. Ich möchte kein Bild unseres Geschenks hier posten, da ich nicht genau weiß, ob sie diesen Beitrag vor dem Muttertag lesen wird. Deswegen habe ich euch mal ein Beispielbild von Pinterest raus gesucht.

Die Zettel hübschen die Pflanze auf und wie ihr wollt, könnt ihr Gutscheine oder kleine Sprüche rauf schreiben, die eure Mutter erfreuen.

Zweite Idee:

Eine Wellness-Box habe ich an meine Mama letztes Jahr verschenkt. Hierfür benötigt ihr eine Box und ein paar Beauty Produkte, womit man einen schönen Wellness-Abend machen kann. Ihr könnt zum Beispiel folgende Produkte kaufen: Duftkerzen, Badezusatz, Gesichtsmasken, Nagellack, Fußmasken oder Massageöl. Diese Sachen könnt ihr nach Belieben zusammenstellen und verpacken. Der Deckel wird dann einfach beschriftet oder beklebt. Und Fertig ist die Entspannungsbox. Ganz einfach oder?

Was verschenkt ihr den dieses Jahr und wie findet ihr meine Ideen?

Ganz liebe Grüße Lena ♥

Anna von http://www.annaslife.de/

Kristina von http://www.thekontemporary.com/

Alina von http://www.alinarebecca.at/

Adina von https://classysimple.com/

Alina von http://life-of-lone.blogspot.de/

Freyja von https://freyjasthing.wordpress.com/

Sabrina von http://sabrinaramona.de/

Linda von http://www.linnisleben.de/

8 thoughts on “Muttertag-Geschenkidee / DIY

  1. Hach wie lustig, meine Mum hat auch einen Blumenladen 😀 Aber bei mir ist es tatsächlich so, dass ich noch niemals auf die Idee bekommen bin, ihr Blumen zu schenken…. das ist irgendwie komisch. Deswegen gibt es bei uns immer etwas anderes, wie z.B. Pralinen, was selbstgemachtes oder auch Beautyprodukte =)
    Liebe Grüße,
    Cindy ❤ http://www.fraeulein-cinderella.de

  2. Liebe Lena, ich habe Dich sehr lieb und Deine Muttertagsgeschenke gefallen mir immer gut, aber am meisten freue ich mich über die Gedanken bzw. die Zettel oder Karte am Geschenk, mit dem Gruß bzw. Ich hab Dich lieb und das finde ich ganz toll und kann man nicht oft genug sagen oder zeigen, genauso wie ich meinem Kind sage: Ich bin mega stolz auf Dich und vielen vielen Dank für alles. Deine Mutti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.