PERSONAL, TIPPS 4 MONATE OHNE PILLE – WIESO WESHALB WARUM – TEIL 2 27. Januar 2019

Herzlich Willkommen zurück auf meinem Blog. Ich freue mich sehr, dass dieses Thema euch so interessiert. Hoffentlich kann ich euch mit meinem Erfahrungsbericht weiter helfen. Falls bei euch noch andere Fragen offen sind und ihr diese nicht in den Kommentaren stellen wollt, könnt ihr mir natürlich gern schreiben – über Facebook, Instagram oder per E-Mail. Drückt einfach auf die schönen Icons an der Seite und die jeweilige Social Media Seite öffnet sich. Zudem hoffe ich, dass euch bereits mein neues Design aufgefallen ist. Ich bin mehr als happy damit ♥

Die Auswirkung auf meinen Körper

Was wirklich ziemlich komisch für mich war ist, dass ich am Anfang keine Veränderung gespürt habe. Ich habe irgendwie auf eine gravierende Änderung oder ein Zeichen gewartet, aber nichts geschah. Den ersten Monat ist gar nichts passiert. Zwar habe ich bereits im Internet gelesen, dass es eine gewisse Zeit dauert, bis der Körper die Pille komplett abgebaut hat, aber das es keine Auswirkungen gab, kam mir ziemlich komisch vor. Nach ungefähr drei Monaten habe ich gemerkt, dass ich meine Haare öfter waschen muss. Sie wurden schneller fettiger und auch generell merkte ich körperliche Veränderungen. Ich merke, dass ich eine Woche bevor ich meine Tage bekomme Pickelchen bekomme und generell mehr mit meiner Haut zu kämpfen habe, nicht nur im Gesicht.

Krämpfe

Jetzt nach drei Monaten würde ich sagen, dass mein Körper die Pille komplett abgebaut hat. Das schlimmste, was jetzt durch das Absetzen der Pille wiedergekommen ist, sind meine Regelschmerzen. Der Tag an dem ich meine Periode bekomme, ist der schlimmste im Monat. Da ich starke Krämpfe bekomme und auch mit Kreislaufbeschwerden zu kämpfen habe. Bisher habe ich einige kleine Helfer gefunden, die ihr gern hier nachlesen könnt, aber an sich sind sie wirklich sehr stark und ohne Schmerzmittel ertrage ich es kaum.

Positive Auswirkungen?

Aber gibt es jetzt eigentlich auch positive Auswirkungen, neben den ganzen Pickeln, fettigen Haaren und Schmerzen? Ich habe wirklich schon an meiner Entscheidung gezweifelt, aber für mich ist an erster Stelle wichtig, meinen Körper nicht mehr mit Hormonen vollzupumpen. Eine Sache die ich gar nicht richtig wahrnehmen wollte, die mir aber immer mehr auffällt, ist das ich „wacher“ bin. Ich war immer ein Mensch der pünktlich um 20 Uhr ins Bett gehen konnte und sofort eingeschlafen ist. Nach 10 Stunden Schlaf, war ich meistens immer noch nicht komplett fit und sehr träge. Nachdem ich die Pille abgesetzt habe, ist mir aufgefallen, dass ich abends viel wacher bin und auch das ständige gähnen ist weg. Am Anfang konnte ich es kaum glauben, aber ich habe das auch bereits bei anderen Erfahrungsberichten gelesen.

Psychische Auswirkungen?

Ich finde es immer unheimlich schwer Verbesserungen oder Verschlechterungen festzustellen wenn sie im Zusammenhang mit etwas stehen sollen. Oft rede ich mir dann etwas ein oder muss mich selbst überzeugen. Aber ich glaube zu merken, dass ich innerlich ruhiger geworden bin. Was ich mir schon oft durchgelesen habe ist, dass mit Magen-Darm-Problemen oft Stress oder psychische Probleme im Zusammenhang stehen sollen. Dadurch habe ich auch schon Dinge ausprobiert wie „mini Meditationen“ die unterwegs helfen können oder gewisse Atemtechniken, die den Körper beruhigen. Aber egal was ich auch probierte, mir gings immer wieder schlecht. Seit dem ich die Pille abgesetzt habe, bin ich irgendwie ausgeglichener. Generell mach ich mir bei anstehenden Terminen nicht mehr so einen großen Stress. Auch emotional fühle ich mich nicht mehr so aufgewühlt wie sonst immer. Erschreckend finde ich, dass ich bei meiner Recherche raus gefunden habe, dass
Stimmungsschwankungen, Gereiztheit und sogar Depressionen in vielen Präparaten als „häufige Nebenwirkungen“ geführt werden (ungefähr 1 bis 10 von 100 Frauen sind betroffen). Was meiner Meinung nach nicht wenig ist.

Mein Fazit

Für mich ist es wirklich schwer, zu sagen ob es die richtige Entscheidung war oder nicht. Ich habe tatsächlich zur Zeit weniger Beschwerden. Keiner kann aber genau sagen, ob die von der Pille kommen oder aus anderen Gründen entstanden sind. Jedoch gibt es die Schattenseite mit den Krämpfen, wogegen ich nur Schmerzmittel nehmen kann und die Pickel, die natürlich keine schöne Begleiterscheinung sind, wenn man 6 Jahre tolle Haut hatte. An sich bin ich sehr gespannt auf unseren nächsten großen Urlaub nach New York. Da es mir im Ausland die letzten 6 Jahre immer schlecht ging. Also drückt mir die Daumen, dass ich die Ursache gefunden habe.

Ganz liebe Grüße Lena ♥

Tags : , , , ,

2 Comments

  • Linni posted on Januar 27, 2019 at 5:34 pm

    Hallo Lena
    Ich überlege auch immer mal wieder die Pille abzusetzen. Bisher habe ich aber noch nicht den Schritt gewagt, weil man ja nie weiß, wie der Körper darauf reagiert. Meiner Freundin geht es seitdem körperlich schlechter!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

    Reply
    • All About Life Blog posted on Januar 27, 2019 at 8:05 pm

      Ja es ist wirklich ein großer Schritt der gut überlegt sein muss.

      Reply

    Leave a Reply