Travel Diary: Tipps für den perfekten Ägypten Urlaub

*unbezahlte Werbung durch Markenerkennung

Meine Tipps für den perfekten Ägypten Urlaub

Alleine wäre ich wohl auf dieses Urlaubsziel nie gekommen, da ich immer dachte, dass es dort nicht sicher ist. Aber dadurch das die
Eltern meines Freundes bereits mehrmals dort waren, wählten wird Ägypten als unser Ziel. Für uns war es ein besonderer
Urlaub, da es nicht wie gewöhnlich als Paar in den Urlaub ging, sondern als
Familie. Wir reisten zu fünft. Also Marcus seine Eltern, Marcus und ich und mein
Papa. Für uns war es sehr wichtig, dass das Meer
angenehm warm ist. Außerdem wollten wir keine allzu lange Anreise haben und

somit passte Ägypten perfekt.

Unser Hotel

Falls ihr nach Ägypten fahren wollt und noch auf der Suche nach dem richtigen
Hotel seid. Kann ich euch nur das Fort Arabesque ans Herz legen. Die Anlage ist
riesig und besitzt ein Hotel eigenes Hausriff. Der Strandabschnitt ist einer der
schönsten, der anliegenden Hotels und es gibt vier verschiedene Restaurants.
Falls ihr etwas ganz besonderes wollt, könnt ihr wie Marcus Eltern und wir eine
eigene kleine Villa mit dazugehörigem Pool mieten. Die Villen sind wirklich sehr
sauber und modern eingerichtet. Mein Papa hat sich ein Hotelzimmer mit

Meerblick gemietet und war auch sehr zufrieden.

Ausflüge

In den 12 Tagen die wir in Ägypten waren, haben wir viel unternommen. Wir
haben gleich den zweiten Tag nach unserer Ankunft einen Tagesausflug nach
Luxor (die Stadt der Tempel) unternommen. Wahnsinn wie diese Tempel und
Statuen erbaut wurden. Also falls ihr Lust auf etwas Kultur habt, müsst ihr
unbedingt dorthin. Bei diesem Ausflug haben wir das Land gut kennenlernen
können, da es von der Urlaubsregion etwa 4 h Fahrzeit waren. Beachten
solltet ihr auf jeden Fall, dass so ein Trip bei Temperaturen um die 40 Grad sehr

anstrengend werden kann.

Der nächste Ausflug ging auf die karibischen Inseln von Ägypten, Mahmya. Diese
sehen wirklich traumhaft aus und es gibt türkisfarbenes Wasser. Von der Insel aus
haben wir einen kleinen Schnorchel-Trip gemacht, der sich aber nicht wirklich
gelohnt hat für uns. Auf der Insel haben wir dann die Seele baumeln lassen und

das karibische Feeling auf uns wirken lassen.

Da der Urlaub nicht langweilig werden darf, musste Action her. Somit haben wir
uns für eine Quadsafari mit anschließender Jeepsafari entschieden. Die 40
minütige Quadtour hat sehr Spaß gemacht. Danach ging es mit dem Jeep durch
die Wüste in ein Beduinendorf und später gab es in einem kleinen ägyptischen

Lager Abendbrot bei einer Shisha und Bauchtanz.

Mit Marcus Mama habe ich mir einen Kindheitstraum erfüllt. Wir haben einen
Strandritt mit Pferden gemacht. Das war mein Highlight des Urlaubs. Wir durften
2 h erst durch die Wüste und später am Strand mit unserem Pferd reiten. Diese
Ruhe und die Aussicht waren einfach toll und diesen Ausflug würde ich jederzeit

wieder machen.

Der letzte Ausflug sollte etwas ganz besonderes werden. Jedoch machte uns das
Wetter einen Strich durch die Planung. Wir wollten mit Delfinen schwimmen.
Leider war an diesem Tag ein zu doller Wellengang, so das die Delfine eher
Unterwasser blieben. Unser Tourguide probierte sein Glück aber trotzdem mit uns
und so stiegen wir auf ein kleineres Schlauchboot. Da ich so aufgeregt war, war ich die ganze Zeit bereit ins Wasser zu springen. Als wir das OK bekommen haben, habe ich nicht nachgedacht und bin sofort ins Wasser gesprungen.
Und tatsächlich unter uns schwommen ca. 30 Delfine. Wir haben sie leider nur
ganz kurz gesehen und dann mussten wir zurück zum Boot. Wir machten danach
noch einen schönen Schnorchel-Trip und ließen es uns den Tag auf dem Boot gut

gehen.

Fazit

Natürlich habe ich alle Ausflüge sehr gekürzt, aber sonst könnte ich über die 12
Tage 4 Blogbeiträge schreiben. Alles in allem war es ein schöner Urlaub. Mit dem
Hotel war ich sehr zufrieden und dies würde ich ohne zu zögern sofort weiter
empfehlen. Bei den Ausflügen muss jeder immer eine gute Mischung für sich
finden. Ich persönlich bin kein Kultur Fan, fand es aber sehr faszinierend die
Zeitgeschichte von Ägypten hautnah zu erleben. Jedoch war der Tagesausflug
sehr anstrengend, weswegen ich diesen niemals mit Kindern unternehmen
würde. Quad fahren und Pferde reiten sind in der Wüste ein Muss. Es macht
unheimlich Spaß und ich kann es euch nur empfehlen auszuprobieren. An sich
war das schnorcheln auch eine tolle Erfahrung, aber ich würde keine extra
Schnorchel-Ausflüge buchen. Unser Hausriff war so toll und wir haben dort mehr

Fische als bei diesen Trips gesehen, was etwas enttäuschend war.

Meine Tipps für den perfekten Urlaub

-Ägypten eignet sich als Badeurlaub
-Spart euch Medikamente für Durchfall oder Reisekrankheiten, mir haben am
besten die Tabletten von dort geholfen
– Kauft euch unbedingt vorher eine Taucherbrille die über das ganze Gesicht geht,
diese erhaltet ihr derzeit eigentlich fast überall. Meine ist von Decathlon und es
war viel besser als mit einer normal Taucherbrille + Schnorchel
– Nehmt unbedingt eine Unterwasserkamera mit, meine ist leider am vorletzten
Tag kaputt gegangen, hat aber sehr gute Bilder gemacht also zu empfehlen.
(Panasonic Lumix)
– Wenn ihr ein Hausriff habt, bucht keinen Schnorchel-Ausflug, da ihr mehr Fische
in dem Hausriff als bei diesen Ausflügen seht (kommt aber natürlich auf die Hotellage an)
– Trinkgeld! Es hat mich fast wahnsinnig gemacht. In diesem Land dreht sich fast
alles nur ums Trinkgeld, also bitte vergesst kein Kleingeld
– Ihr braucht kein Geld tauschen. Die Ägypter sehen den Euro lieber als ihre
eigene Währung
– Wenn ihr die Möglichkeit habt, unternehmt jede Art von Ausflug mit einem
privaten Tourguide oder mit so wenig Menschen wie möglich. So kann man den
Moment einfach besser genießen und ich hätte mir zum Beispiel niemals den
Ausflug nach Luxor in einem Reisebus mit über 30 Leuten vorstellen können. Es
ist so viel angenehmer und der Tourguide kann sich auf eure Wünsche und

Interessen einstellen und das Programm daraufhin auslegen.

Falls ihr noch Fragen habt, stellt diese gern in den Kommentaren.
Ganz liebe Grüße Lena ♥

18 thoughts on “Travel Diary: Tipps für den perfekten Ägypten Urlaub

  1. Liebe Lena, das war wirklich ein richtig toller Reisebericht! ☺️ Ich selbst war noch nie in Ägypten, aber ich würde mir deine Tipps wirklich zu Herzen nehmen, wenn ich eine Reise dorthin buchen würde. Ganz liebe Grüße, Alina 💗

  2. Da möchte ich auch mal hin. Ich war zwar schon als Kind mal in Ägypten, aber da war ich 7 oder 8 Jahre alt…. Das zählt also nicht 😉 😀
    Liebe Grüße,
    Cindy

  3. Liebe Lena,

    das hört sich ja mal richtig toll an! Ich dachte aber auch, dass es aktuell nicht unbedingt sicher ist. Aber wenn man ehrlich ist, kann auch in Deutschland auf dem Weihnachtsmarkt was passieren leider :/

    Ich selbst war auch schon Mal in Ägypten, aber das ist 10 Jahre her 😀 In Luxor war ich allerdings nicht, sondern nur im Urlaubsort und in Kairo. Nach Luxor würde ich aber auch gerne mal reisen.

    Liebe Grüße
    Katja

    http://www.cestlevi.blog | Follow me on Instagram

    1. Hallo Katja, ja das hab ich mir schließlich auch gedacht.
      Dann solltest du wohl nochmal nach Ägypten reisen.
      Liebe Grüße 😊

  4. Liebe Lena,
    dein Urlaub klingt wirklich wundervoll. Ist es nicht von allen Mädchen mal der Traum einen Ausritt am Stand zu machen? Ägypten ist mir leider viel zu heiß und ich werde die nächsten Jahre nicht dorthin fliegen. Zu mal ich der Typ Strandurlaub bin und am liebsten einfach nur den ganzen Tag am Meer oder am Pool liege und lese. Alles Liebe, Anna von http://www.annaslife.de

  5. Klingt nach einen super Urlaub und die Fotos sehen super aus! Besonders das Tauchen mit Delfinen <3
    Tatsächlich habe ich noch nie über Urlaub in Ägypten nachgedacht – aus den selben Gründen wie du…
    Liebe Grüße,
    Emilie von LA MODE ET MOI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.