Urlaubsguru Erfahrung, Malta-Reise für nur 166.- p.P. -Gastbeitrag-

*Werbung durch Markenerkennung

Meine Lieben, meine Freundin Melanie hat etwas gemacht, was ich schon ganz oft machen wollte, jedoch mich nie getraut habe. Sie hat eine Schnäppchen-Reise bei Urlaubsguru gebucht. Ihr wisst nicht, wie oft ich schon auf deren Seite war und mir die Angebote angeschaut habe. Jedes Mal dachte ich mir, dass kann doch nicht wirklich so billig sein. Melanie hat es jetzt jedoch wirklich gemacht und euch einen ausführlichen Reisebericht darüber geschrieben. Also falls ihr wissen wollt, ob eine Malta Reise für 166,00€ wirklich klappen kann, dann bleibt dran.

Hallo Ihr Lieben,

es fing alles damit an das meine Freundin und ich dieses Jahr unbedingt nach Thailand fliegen wollten. Doch dann kam überraschender Weise raus, das meine Freundin  schwanger ist. Also haben wir beschlossen, dass ein Trip nach Thailand mit der ganzen Einreise ziemlich anstrengend wäre und ein zu großes Risiko darstellen würde. Also suchten wir bei Urlaubsguru nach einem Kurzurlaub für uns beide.

Als wir uns die ganzen Pauschalreisen anguckten, waren wir echt skeptisch was den Preis anging. Es war teilweise so preiswert, das wir dachten, da muss ein Haken hinter sein.

Trotz alldem haben wir eine Reise nach Malta gebucht. Für 7 Tage inkl. Flug, Transfer, Hotel und Frühstück. Das ganze hat nur 166,-€ pro Person gekostet. Irgendwie dachten wir uns dann – falls was nicht klappen sollte, kann man die 166,-€ auch verkraften.

Da wir den billigsten Abflughafen gewählt haben, mussten wir nach Hannover reisen. Unsere Reise startete somit am 23.01.2018 um 16 Uhr am Berliner Busbahnhof Richtung Hannover mit dem FlixBus. Kurz nach 19 Uhr kamen wir in Hannover an. Vom Busbahnhof mussten wir mit der S-Bahn zum Flughafen fahren. Aber das war alles kein Problem. Unser Flug ging erst um 0.40 Uhr, also hatten wir sehr viel Zeit und keinen Stress.

Beim einchecken und Flug hat schon mal alles wunderbar geklappt. Wir haben nur unseren Personalausweis/ Reisepass vorgezeigt und dann wurde uns die BoardingCard ausgedruckt. Wir wurden sogar gefragt ob wir am Fenster oder Gang sitzen wollen. Da haben wir natürlich am Fenster gesagt. Der Flug an sich war sehr angenehm. Wir sind mit Small Planet Airlines geflogen. Sehr freundliches Personal und ein schönes Flugzeug.

Pünktlich um 3.25 Uhr sind wir dann auf Malta gelandet. Danach haben wir auf unser Gepäck gewartet und sind Richtung Ausgang gelaufen. Dort hat uns eine Frau abgefangen, die uns einen Briefumschlag gegeben hat, mit ein paar Informationen sowie uns einen Bus zugeordnet hat. Dieser Bus hat uns dann mit den anderen Gästen zum Hotel gefahren.

Wir waren dann ca. um 5 Uhr im Hotel. Das blöde war – CheckIn war erst um 14 Uhr. Da wurde es etwas unruhig unter den anderen Gästen. Klar – man wollte eigentlich nur duschen und ins Bett. Man hatte ja immerhin schon einen langen Weg hinter sich gehabt. Aber wir haben das Beste daraus gemacht. Wir haben in der Lobby ein paar Stunden schlafen können. Nach 2 – 3 Stunden wurden wir wieder wach, weil der Trubel im Hotel losging. Die Gäste sind zum Frühstück gegangen und das Personal hat sauber gemacht.

Meine Freundin und ich hatten natürlich auch Hunger und haben an der Rezeption gefragt, ob wir frühstücken gehen dürfen. Klar – aber das hat uns 10,-€ extra gekostet. Aber egal. Wir hatten Hunger. Beim Frühstück gab es eine riesen Auswahl. Helle und dunkle Brötchen, Toast – konnte man sich auch toasten, Eier – gekocht, Spiegelei und Rührei, Wurst und Käse, Cornflakes, Müsli, verschiedene Joghurtsorten, selbstgemachte Marmelade und Schokolade, frisches Obst, aber auch Kuchen, Wiener und Kartoffeln. Getränke gab es aus einer Kaffeemaschine oder aber auch Säfte und Kakao. Ich denke da ist für jeden Geschmack was dabei gewesen. Nach dem Essen sind wir raus und haben das erste Mal die Sonne und die frische Luft richtig wahrnehmen können.

Irgendwann bemerkte ich dass man einchecken kann. Also sind wir beide zur Rezeption gegangen und konnten um 9 Uhr endlich einchecken. Wir sind natürlich schnell hoch ins Zimmer und sind schlafen gegangen. Später kam der Zimmerservice und hat uns eine Flasche Wasser gebracht. Dann waren wir duschen und haben uns fertig gemacht. Danach haben wir uns das Hotel und die Gegend angeguckt. Wir hatten einen Pool im Hotel – da waren wir auch fast täglich. Meistens Abends um den Abend entspannt ausklingen zu lassen.

Nächsten Tag haben wir mit unserer Reiseleitung gesprochen. Nur zur Info: bei Pauschalreisen sind immer deutsche Reiseleiter vor Ort. Bei Problemen und Fragen kann man sich immer an diese wenden. Auf jeden Fall haben wir uns darüber informiert wie man am besten irgendwo anders hinkommt, da unser Hotel doch schon sehr außerhalb lag. Was aber nicht schlimm war. So konnte man wenigstens entspannen.

Unser Reiseleiter hat uns dann ein Fahrplan für die Busse vor Ort gegeben. Und wir haben uns einen Ausflug für Samstag gebucht.

Am nächsten Tag sind wir mit dem Bus zum Aquarium gefahren. Ein 2-Stunden Ticket im Bus hat 1.50€ gekostet. Da kann man sich nicht beschweren. Leider sah das Aquarium im Internet viel größer aus. Aber es war trotzdem sehenswert und der Eintrittspreis war auch ok.

Am Samstag sind wir nach Valletta und Mdina gefahren. Dieser Ausflug hat uns 59,-€ p. P. gekostet. Wir sind morgens frühstücken gegangen. Dann wurden wir und einige andere Gäste um 9 Uhr mit einem Reisebus abgeholt und sind nach Valletta – der Hauptstadt von Malta gefahren. Der Stadtrundgang führte zuerst zu den Oberen Barakka Gärten. Von dort breitet sich die Sicht über den grandiosen Großen Hafen und seine imposanten Festungsanlagen aus. Es war ein eindrucksvolles Panorama. Dann ging die Führung weiter zur St. Johannes Kathedrale, eine der eindrucksvollsten Kirchen des Mittelmeerraumes. Dort hing das einzige signierte Gemälde Caravaggios, die „Enthauptung Johannes des Täufers“. Anschließend sind wir nach Mdina gefahren, der einstigen Hauptstadt Maltas. Eine traumhaft schöne mittelalterliche Stadt. Ich war sofort verliebt.

Am vorletzten Tag sind wir mit zwei Männern – die wir kennengelernt haben – nach Gozo gefahren. Eine wunderschöne Insel. Wir sind am Anfang zum Azure Window in Dwejra gefahren. Game of Thrones Fans wissen, das dort eine sehr berühmte Szene gedreht wurde. Nur leider war von dem Azure Window nicht so viel zusehen, da es im März 2017 eingestürzt ist. Aber man konnte es dennoch erahnen. Es war ein atemberaubender Ausblick. Ich kann es jedem nur empfehlen.

Danach sind wir weiter zur Zitadelle gefahren. Auch eine sehr sehenswerte und eindrucksvolle Sehenswürdigkeit.

Am 30.01. mussten wir um 11 Uhr aus unseren Zimmern raus. Wir haben ausgecheckt und unsere Koffer an der Rezeption abgegeben. Dadurch konnten wir uns noch etwas in der Sonne entspannen bis uns um 14:30 Uhr der Bus zum Flughafen abgeholt hat. Am Flughafen angekommen haben wir wieder problemlos einchecken können und der Flug nach Hannover war auch angenehm. In Hannover wieder angekommen sind wir mit einer Mitfahrgelegenheit nach Berlin gefahren. Und somit war unsere Reise beendet.

Also ich denke das man der Seite von Urlaubsguru vertrauen kann. Man muss sich die Angebote nur ganz genau durchlesen! Am besten darauf achten:

  • von wo fliege ich los?
  • was ist alles im Deal inbegriffen?
  • Check-In und Check-Out Zeiten vom Hotel beachten

Bei solchen Deals muss man auf jeden Fall spontan sein. Als wir unsere Reise gebucht haben ging es für uns in 2 Wochen los.

Also wenn ihr Lust habt nach Malta zu fliegen – ich kann es euch nur empfehlen. Nur denkt an euren Adapter. Ich hab es nämlich auch nicht gewusst, aber wir haben dort zum Glück welche kaufen können. Es herrscht dort Linksverkehr. Man hätte sich auch ein Auto mieten können, aber ich hatte Angst! Die Menschen sind dort echt chaotisch gefahren.

Ich hoffe der Beitrag hat euch gefallen. Habt ihr schon mal eine billig Reise gebucht?

Liebe Grüße

Melanie

8 thoughts on “Urlaubsguru Erfahrung, Malta-Reise für nur 166.- p.P. -Gastbeitrag-

  1. Also ich hab auch schon über Urlaubsguru gebucht, und hat alles super geklappt, alles war perfekt geplant, Transfer hat geklappt usw, also kann mich echt nicht beschweren! Ein mal gings nach Amsterdam, und ein mal für eine Woche ans Meer nach Mallorca!

    Liebe Grüße,
    Tamara | brunettemanners.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.